Dana Muth Keine Kommentare

Unternehmensumfrage – Ihre Erfahrung ist gefragt!

Sie denken darüber nach KI-Technologien in Ihrem Unternehmen einzusetzen oder für andere anzubieten? Mit AI2Ynet wollen wir Sie zukünftig dabei unterstützen. Machen Sie bei unserer dreiminütigen anonymen Unternehmensumfrage mit und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Bedarfe mit! Unter diesem Link gelangen Sie zur Umfrage: bit.ly/2IcQ02r

Das Projekt mit dem Namen „AI2Ynet“ ist eine Kooperation des FZI Forschungszentrum Informatik, der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und des European Center for Information and Communication Technologies (EICT) sowie weiterer Partner, wie dem Bundesverband IT-Mittelstand e.V oder dem eco – Verband der Internetwirtschaft. Die Apply-It-Yourself-Plattform soll KMU erleichtern, KI-Komponenten wie Daten und Verfahren des maschinellen Lernens zu sammeln und somit weitere Geschäftsmodelle und Verwertungsmöglichkeiten zu erschließen.

Der BITMi wirkt als Netzwerkpartner an der Konzeption der Plattform mit. Das Projekt wird im Rahmen des KI-Innovationswettbewerbs 2019 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

Für Ihre Teilnahme bedanken wir uns bei Ihnen im Voraus.

Ihr BITMi-Team

Tobias Heinen Keine Kommentare

Angular Developer und PHP-Entwickler/Laravel gesucht

Preeco ist ein dynamisches Unternehmen mit großen Zielen. Gegründet 2018 in Ulm, werden wir bereits 2019 im gesamten europäischen Raum unsere Softwarelösung für alle DSGVO- respektive GDPR-Dokumente und -Prozesse anbieten. Neben der Entwicklung unserer innovativen Cloud-Applikation werden wir somit den Aufbau von internationalen Vertriebs-, Support- und Marketingstrategien zielstrebig vorantreiben. So viel Engagement benötigt helle Köpfe und jede Menge Teamgeist.

 

Angular Developer (d/m/w)

Die preeco Plattform wird fortwährend weiter entwickelt. Wir fügen neue Funktionen zur noch besseren Unterstützung von Datenschutzbeauftragten hinzu und verbessern beständig die bereits bestehenden Strukturen. Dazu verwenden wir auf unserem Server-Cluster unter anderem das Angular Framework. Wir suchen weitere Javascript Experten, die unser Entwicklungs-Team ergänzen.

Das sind die Fakten zum Job und unserem Angebot:

  • Unser Tech-Stack: Angular, GIT, Jenkins, REST API (Laravel serverseitig)
  • Deine Fähigkeiten: Erfahrungen mit Angular wären perfekt; sehr gute Kenntnisse in Javascript und in Objektorientierung sind ein Muss
  • Natürich hast Du flexible Arbeitszeiten und einen ergonomischen, technisch perfekt ausgestatten Arbeitsplatz
  • Kleines, hochmotiviertes Team mit super kurzen Wegen und ohne starre Hierarchien

Bringe dein Können bei uns ein! Am besten Du besuchst uns einfach einmal.

 

PHP-Entwickler/Laravel (d/m/w)

Die preeco Plattform wird fortwährend weiter entwickelt. Wir fügen neue Funktionen zur noch besseren Unterstützung von Datenschutzbeauftragten hinzu und verbessern beständig die bereits bestehenden Strukturen. Dazu verwenden wir auf unserem Server-Cluster unter anderem das Laravel PHP Framework. Wir suchen weitere PHP Experten, die unser Entwicklungs-Team ergänzen.

Das sind die Fakten zum Job und unserem Angebot:

  • Unser Tech-Stack: CentOS, Laravel, Angular, GIT, Jenkins
  • Deine Fähigkeiten: Erfahrungen mit Laravel wären perfekt; sehr gute Kenntnisse in PHP und in Objektorientierung sind ein Muss
  • Natürich hast Du flexible Arbeitszeiten und einen ergonomischen, technisch perfekt ausgestatten Arbeitsplatz
  • Kleines, hochmotiviertes Team mit super kurzen Wegen und ohne starre Hierarchien

Bringe dein Können bei uns ein! Am besten Du besuchst uns einfach einmal.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kontakt                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    preeco GmbH
Magirus-Deutz-Straße 14
89077 Ulm
Telefon: +49 731 9658 9258
E-Mail: info@preeco.de

 

 

Tobias Heinen Keine Kommentare

humbee solutions GmbH digitalisiert die Immobilienverwaltung

Immobilienverwalter sind heutzutage zugleich auch Verwalter von großen Datenmengen. Ihr Arbeitsalltag ist geprägt von Interaktionen mit Mietern und Eigentümern. Gerade am Wochenanfang klingelt das Telefon ununterbrochen und das E-Mail-Postfach quillt über. Die Suche nach Informationen ist zeitaufwändig und der Überblick geht leicht verloren, dazu müssen zahlreiche Vorschriften und Regelungen eingehalten werden.

Den Problemen der Branche kann mit digitalen Lösungen entgegengetreten werden, jedoch glauben viele Unternehmen sie seien schon digital aufgestellt, wenn sie Word, Excel und E-Mails verwenden. Dabei erschweren komplizierte Verzeichnisbäume im Filesystem und E-Mails, die in persönlichen Postfächern liegen, häufig die Informationssuche.

Ein wirklich digitaler Arbeitsplatz bringt alle Dokumente, Aufgaben und E-Mails themenbezogen an einem Ort zusammen, sodass jeder der darf auf alle Informationen zu einem Vorgang zugreifen kann. Dadurch entfallen zeitraubende Suchen und der Arbeitsalltag wird effizienter gestaltet.

Welche Wettbewerbsvorteile ein digitaler Arbeitsplatz bietet, erfahren Sie unter folgendem Link:

https://humbee.de/2019/04/02/digitaler-arbeitsplatz-fur-immobilienverwalter/

Dana Muth Keine Kommentare

Gebündeltes Wissen zu Digitalisierung, neuem Arbeiten und Unified Communications

Einfach Anders Arbeiten bedeutet Kommunikation zu jeder Zeit und überall. Mobiles Arbeiten und die Möglichkeit ein weltweites Team per Videokonferenz jederzeit zu treffen, hilft Unternehmen viel effektiver mit unserem wichtigsten Gut – nämlich unserer Zeit – umzugehen. Wie kann man die Erreichbarkeit von Menschen visualisieren und wie integriert man die sozialen Netzwerke in die alltägliche Kommunikation?

Das Fachbuch EINFACH ANDERS ARBEITEN ist Teil eines Buchpakets, dass BITMi-Mitglieder zu einem exklusiven Sonderpreis erhalten.

Zum Paket aus den Beststellern der aixvox-Redaktion gehören zudem drei Ausgaben der PRAXISTIPPS Kundenkommunikation.

  • Alles Smart?
  • Digitalisiert Euch
  • Königsklasse. Kundenkommunikation 4.0

Zu den Kernthemen der Publikationen gehören neben Texten und Praxisbeispielen zu Unified Communications & Collaborations, auch Artikel zu den neuen Tools der Digitalisierung und innovativen Arbeitsmethoden. Zusammen mit vielen namenhaften Unternehmen zeigen die Publikationen dem Entscheider im Mittelstand die notwendigen Grundlagen über all diese – leider oftmals verwirrende – Technologie auf eine ihm verständliche Art und Weise und wecken dabei die Bereitschaft zur Veränderung der Kommunikation.

Das Buchpaket erhalten Mitglieder des BITMi zu einem Sonderpreis von 39,90€ zzgl. MwSt und Versandkosten.

Dana Muth Keine Kommentare

Herausforderung Digitalisierung: -15% und signiertes Bücherpaket für BITMi-Mitglieder!

Herausforderung Digitalisierung: -15% und signiertes Bücherpaket für BITMi-Mitglieder!

Die Digitalisierung ist aus unserem Leben nicht mehr weg zu denken und hat auch deutlichen Einfluss auf unsere tägliche Arbeit. Neue Methoden, Technologien und Werkzeuge bieten uns die Möglichkeit, Kommunikation und Kollaboration effizienter und schneller zu gestalten.

Für viele Unternehmen stellt die Digitalisierung jedoch nach wie vor eine große Herausforderung dar. Zu umfangreich sind die verfügbaren Werkzeuge, zu wenig detailliert die Beschreibungen der neuen Methoden.

An diesem Punkt setzt das eintägige Seminar „Herausforderung Digitalisierung“ mit Detlev Artelt an.

Innerhalb eines Tages erläutert er anschaulich an Beispielen aus der Praxis, welche Methoden und Werkzeuge im Bereich Kommunikation und Kollaboration sinnvoll eingesetzt werden können. Gemeinsam mit Ihnen wird die aktuelle technologische Kommunikationsstruktur im jeweiligen Unternehmen analysiert und individuelle Kommunikationsziele gesetzt.

Zudem ist es auch Ihnen eine Übersicht über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Geschäftsprozesse zu geben, sodass Sie sehen, in welchen Bereichen Sie mit der Veränderung starten können oder sollten.

Die Erarbeitung individueller Handlungsempfehlungen ist übergeordnetes Ziel des Seminars, damit jeder Teilnehmer die Hürden der Digitalisierung erfolgreich nehmen kann.

 

Ihr Seminarleiter:

Detlev Artelt ist Geschäftsführer der aixvox GmbH, einem herstellerunabhängigen Beratungsunternehmen in Aachen. Er leitet die Kompetenzgruppe Unified Communications beim eco Verband und ist Sprecher, Moderator und Beirat auf internationalen Kongressen und Messen.

Detlev Artelt ist ebenfalls der Herausgeber und Autor der Fachbuchreihe „voice compass“, dem Standardwerk zu zeitgemäßer Kommunikation, der Fachpublikation EINFACH ANDERS ARBEITEN, sowie den „PRAXISTIPPS Kundenkommunikation“, die den Lesern wertvolle Tipps und Anwendungsberichte geben, um Veränderungen in Unternehmen zu beschleunigen.

 

BITMi-Mitglieder erhalten mit dem Rabattcode bitmi-aixvox-15

exklusiv 15% Nachlass auf den Seminarpreis von 2500€ (zzgl. MwSt.). Das Seminar findet in den Räumen der aixvox statt. Im Deal enthalten ist zudem ein exklusives Buchpaket, das die Teilnehmer vor Ort erhalten. Das Paket enthält ein vom Herausgeber Detlev Artelt signierter Exemplar von Einfach Anders Arbeiten, dem Kompendium zu Unified Communications und Digitalisierung sowie drei Ausgaben der PRAXISTIPPS Kundenkommunikation.

 

Weitere Information zum Seminar den Publikationen und zur Buchung erhalten Sie unter: shop.aixvox.com/workshops

 

Dana Muth Keine Kommentare

Bauhammer & Partner stellt in Belarus Nearshore-Kapazitäten bereit

Wir bieten professionelle Teams oder einzelne Entwickler für Ihr Software-Projekt und helfen Ihnen, Kosten zu reduzieren.

Die Digitalisierung macht die Zusammenarbeit über große Entfernungen möglich. Englisch sichert als Weltsprache die fachliche Kommunikation. Offshoring schafft Potenziale für Ihr Software-Projekt. Nearshoring bietet das Beste aus zwei Welten.

Vorteile von Nearshoring:

– Niedrigeres Kostenlevel

– Nur geringe Zeitverschiebungen

– Wenige kulturelle Differenzen

– Meetings in Deutschland möglich

Ein Partner, der das Land kennt und für Sie die Hürden der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit aus dem Weg räumt; und der auch in Deutschland ansässig ist. Bauhammer & Partner verfügt über Standbeine in Deutschland und Belarus. Wir bauen Ihnen die Brücke zu Softwareentwicklung mit Mehrwert.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre.

Lisa Ehrentraut Keine Kommentare

Leiden Sie unter Fachkräftemangel? Kommen Sie zum 2. Innovation Camp IT-Mittelstand

Einladung zum 2. Innovation Camp IT-Mittelstand IT-Specialists for the Future

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) lädt zum kostenfreien interaktiven Workshop am 17. Juni 2019 von 9:45 bis 14:30

Rahmen und Idee des Innovation Camps

Fachkräftemangel als Wachstumsbremse? Der IT-Fachkräftemarkt ist leergefegt und die bestehenden Teams sind bis an ihre Grenzen ausgelastet, die aktuell anstehenden Aufgaben zu erledigen? Der Mangel an Fachleuten in der IT-Branche gilt derzeit in vielen Unternehmen als eines der drängendsten Probleme. Sowohl der laufende Betrieb als auch die Weiterentwicklung des Unternehmens benötigen qualifiziertes Personal. Ist das nicht vorhanden, können ganze Abläufe ins Stocken geraten. Bevor das geschieht, sollte gehandelt werden; neue Ideen und Lösungsansätze müssen generiert werden, und zwar von denen, die es besonders stark betrifft: die kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Zur Unterstützung bieten wir mit unserem kostenfreien Innovation Camp am 17. Juni 2019 einen interaktiven Workshop an, bei dem Sie gemeinsam mit anderen Unternehmen in gemischten Teams zukunftsweisende Lösungen für das Problem des Fachkräftemangels entwickeln. In einem mehrstufigen, kreativen Prozess entstehen erste Ideen, die geformt, bewertet und zu konkreten Konzepten weiterentwickelt werden.

Das Ergebnis für Sie und Ihr Unternehmen?

Sie betrachten das Problem unter völlig neuen Gesichtspunkten, entwickeln gemeinsam mit anderen Ideen und Konzepte und können sich dabei austauschen und vernetzen. Abschließend erhalten Sie von uns eine Ergebnisdokumentation, die die einzelnen Prozessschritte und Ergebnisse für Sie zusammenfasst und eine Grundlage für erste Aktivitäten in Ihrem Unternehmen bildet.

Neugierig?

Dann melden Sie sich jetzt bis zum 3. Juni 2019 hier an oder kontaktieren Sie uns, die Anzahl der Plätze ist begrenzt:

Marko Berndt
mail: marko.berndt@th-wildau.de.
tel.: +49 3375 508 742

Das Innovation Camp findet im Kreativlabor und Makerspace, dem ViNN:Lab, an der Technischen Hochschule Wildau bei Berlin statt (ViNN:Lab der TH Wildau, Hochschulring 1, Haus 16A, Raum 2095 15745 Wildau) und wird vom Foresight-Team des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft begleitet.

Dana Muth Keine Kommentare

FibuNet unterstützt Zukunftssicherheit bei Entsorgungsfirma Götz

Marktführende Unternehmen in der Entsorgerbranche haben sich von ehemals reinen Entsorgern zu Spezialisten für Recycling und Rohstoffverwertung entwickelt. Um die damit verbundene Ausweitung des Leistungsangebots möglichst wirtschaftlich abdecken zu können, ist der Einsatz modernster Betriebsmittel einschließlich transparenter Prozessabläufe erforderlich. Das macht auch vor den kaufmännischen Prozessen nicht Halt und führte bei der Götz GmbH Schrott + Metalle zur Ablösung der bis dato im Einsatz befindlichen Buchhaltungssoftware durch die FibuNet Finanzbuchhaltung.

Insbesondere die Digitalisierung, die Automatisierung und die erhöhte Transparenz in den Prozessen erforderten als neue Herausforderungen in der Götz-Firmengruppe den Einsatz einer modernen und professionellen Softwarelösung.

Die Einführung der FibuNet Finanzbuchhaltung wurde mit einem grundlegenden Reengineering der buchhalterischen Prozesse verbunden. Unter anderem wurde erstmals eine Kostenrechnung konzipiert und eingeführt sowie ein Teil der arbeitsintensiven Abrechnungsprozesse automatisiert. Beispielsweise werden die TollCollect-Abrechnungsdaten, die aufgrund der umfassenden LKW-Transport- und Logistikleistungen entstehen, jetzt über eine neu geschaffene Schnittstelle automatisch in FibuNet überspielt und den einzelnen LKWs zugerechnet.

Laut Beate Hampp, Leiterin Buchhaltung bei der Götz GmbH Schrott + Metalle, hat sich mit der Einführung von FibuNet der Spaßfaktor in der Finanzbuchhaltung deutlich erhöht: „Ehemals arbeitsaufwändige Eingabetätigkeiten werden jetzt Dank FibuNet automatisch ruckzuck erledigt.“

Die vollständige Pressemitteilung finden sie unter dem Link https://www.fibunet.de/pressemitteilungen/fibunet-unterstuetzt-zukunftssicherheit-bei-der-entsorgungsfirma-goetz

Dana Muth Keine Kommentare

ZMI erreicht Excellence Status als PCS-Partner

Elfershausen/München, 20.03.2019 – ZMI, der Lösungsanbieter für HR, Organisation und Sicherheit, ist ab sofort Excellence Partner der PCS Systemtechnik GmbH aus München. Die Auszeichnung dokumentiert die langjährige und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Video. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte eine Vielzahl gemeinsamer Projekte mit ZMI Software-Lösungen sowie Hardware von PCS implementiert und so der wirtschaftliche Erfolg der Zusammenarbeit beider Unternehmen ausgebaut werden.

Die Auszeichnung als Excellence Partner nahmen Daniel Vogler, Geschäftsführer der ZMI GmbH, und Jonathan Martin, Leitung Marketing bei der ZMI GmbH, am Sitz von PCS in München entgegen. „Wir und unsere Kunden schätzen die hohe Funktionalität und Qualität der INTUS Terminals von PCS bei gleichzeitig ansprechendem Design“, so Daniel Vogler. „Der Excellence Status ist eine Anerkennung für unsere kontinuierliche Leistung in den vergangenen Monaten und motiviert uns und unser Team, diesen Kurs weiter fortzusetzen.“

Über die ZMI GmbH
ZMI hat sich zu einem führenden Lösungsanbieter für die Bereiche Personal, Organisation und Sicherheit entwickelt. Das Portfolio umfasst branchenneutral einsetzbare Software, Hardware-Terminals und Mobile Apps für Personalzeiterfassung, Digitale Personalakte, Zutrittskontrolle, Workflowmanagement, Auftragszeiterfassung, Personaleinsatzplanung sowie Warenwirtschaft und Kundenmanagement (CRM). Sämtliche Applikationen sind als Cloud-Lösung (SaaS) und On-Premises verfügbar.
Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und zählt heute mehr als 30 Mitarbeiter. ZMI betreut heute bereits über 1.200 Kunden in der DACH-Region aus allen Branchen und Unternehmensgrößen von 3 bis mehr als 13.000 Mitarbeiter. Zur ZMI GmbH gehören neben dem Unternehmenssitz in Elfershausen Niederlassungen in Hamburg, Nürnberg, München, Stuttgart und Wien. Neben Software und Hardware bietet ZMI auch umfassenden Service in Form von Beratung, Projektmanagement, Schulung und Kundensupport.

Über die PCS Systemtechnik GmbH
PCS Systemtechnik ist ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für die Bereiche Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Video und Betriebsdatenerfassung. Mit der Expertise von mehr als 40 Jahren Erfahrung entwickelt und fertigt PCS mit Leidenschaft und technischem Know-how INTUS Terminals und Leser für Datenerfassung, Biometrie und Sicherheitstechnik. Die Hardware der INTUS-Familie zeichnet sich durch langlebige Qualität, innovative Technologie und ausgezeichnetes Design aus. So wurden die INTUS Terminals kontinuierlich prämiert, zuletzt 2018 mit dem German Design Award für das INTUS 5540 Zeiterfassungsterminal.
In Verbindung mit den ZMI-Anwendungen, entstehen anspruchsvolle Lösungen für Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle für die gemeinsamen Kunden. Derzeit sind über 290.000 installierte INTUS Datenterminals mit den Lösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz.

Weitere Informationen

ZMI GmbH
Dipl.-Bw. (BA) Jonathan Martin, MBA
Leiter Marketing
Adolf-Kolping-Straße 11
D-97725 Elfershausen
Tel.: +49 9704 60392 – 100
Fax: +49 9704 60392 – 200
E-Mail: j.martin@ZMI.de
Website: www.ZMI.de
Folgen Sie uns auf Twitter: https://www.twitter.com/ZMIGmbH

Dana Muth Keine Kommentare

Richtungsweisende Keynote von Professor Christoph Meinel auf dem 2. European Business Analysis Day am 17. Mai in Frankfurt

RE-IMAGING THE FUTURE IN THE AGE OF DIGITAL TRANSFORMATION

Die digitale Transformation durchdringt alle Aspekte der Realität in immer schnellerem Tempo. Wir betreten eine neue digitale Welt, die uns bisher unbekannt ist. Jede physische Einheit, die mit dem Internet verbunden ist, etabliert eine digitale Hülle – eine Darstellung in der digitalen Welt. Im Cyberspace verlieren die Grenzen von Raum und Zeit ihre Wirkung. Digitale Einheiten können unabhängig von ihrem Standort mit jeder anderen verbunden werden, Informationen können kostenlos kopiert werden und der Informationsaustausch erfolgt sofort. Ein solcher Wandel hat erhebliche Auswirkungen auf die Funktionsweise unserer Gesellschaften, Unternehmen und Regierungen. Aus diesem Grund entstehen neue Geschäftsmodelle und fordern etablierte Unternehmen heraus. Immer komplexere Informationen müssen gesammelt, analysiert und verstanden werden. Bisher ist nur ein kleiner Teil unserer Gesellschaft bereit für einen solchen paradigmatischen Wandel. Die Zukunft wartet jedoch nicht. Unsere Gesellschaft muss sich auf eine moderne digitale Infrastruktur, eine datengesteuerte Wirtschaft und neue Verwaltungsmittel einstellen, um eine angemessene Regulierung für Innovationen zu gestalten. Vor allem und vor allem muss jeder einzelne Bürger mit dem Allgemeinwissen ausgestattet werden, das eine solche Transformation erfordert. Es wird immer wichtiger, dass Bildungs- und Arbeitsplätze die Eigenschaften der Internet-Technologien nutzen, damit jeder den Anschluss an die neuesten Entwicklungen hat, seine persönliche Zukunft gestalten kann und nicht von der digitalen Flut mitgerissen wird.

 

Christoph Meinel (Univ.-Prof., Dr. sc. nat., Dr. rer. nat., *1954) ist CEO und Direktor des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik GmbH (HPIsowie Dekan der Digital Engineering Fakultät an der Universität Potsdam.

Christoph Meinel ist ordentlicher Professor (C4) für Informatik am HPI und an der Universität Potsdam und hat den Lehrstuhl für „Internet-Technologien und –Systeme“ inne. Er lehrt in den Bachelor- und Masterstudiengängen „IT-Systems Engineering“ am HPI und auf der von seinem Team entwickelten MOOC-Platt­form openHPI, betreut zahlreiche Promotionsprojekte und ist Teacher an der „HPI School of Design Thinking“. Seine besonderen Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Security Engineering, Knowledge Engineering und Web 3.0 – Semantic, Social, Service Web. Daneben ist er wissenschaftlich aktiv auf dem Gebiet der Innovationsforschung im Bereich des Design Thinking. Früher standen effiziente Algorithmen und Komplexitätstheorie im Mittelpunkt seiner wissenschaftlichen Forschungen.

Christoph Meinel ist Autor bzw. Co-Autor von über 25 BüchernAnthologien sowie zahlreicher Tagungsbände. Er hat mehr als 550 Publikationen in wissenschaftlichen Journalen und auf internationalen Konferenzen veröffentlicht und hält eine Reihe internationaler Patente. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech, Direktor des HPI-Stanford Design Thinking Research Programms, Honorarprofessor an der TU Peking, Gastprofessor der Universität Shanghai, Ehrenprofessor (concurrent professor) der Universität Nanjing und in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien und Aufsichtsräten tätig.

Eine englische Version dieses Artikels und das restliche Programm mit drei Thementracks finden Sie auf der Webseite der Konferenz www.ba-day.com, hier gibt es auch Tickets online, noch eine kurze Zeit mit Frühbucherrabatt.