Digital SME
Shenja Panik Keine Kommentare

Zusammen mit der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission wird das Europäische DIGITAL-SME-Bündnis eine Fokusgruppe für künstliche Intelligenz (KI) bilden. Die GFS überwacht mit ihrer Tätigkeit im Rahmen von AI WATCH die Entwicklung, Einführung und Auswirkungen der künstlichen Intelligenz in Europa, wie im koordinierten Plan der EU für künstliche Intelligenz vom Dezember 2018 vorgesehen. Als Teil ihrer Aufgabe sucht sie ein enges Feedback von Unternehmen mit intensiver KI, um die Einführung von KI-Technologien in Verbindung mit den Auswirkungen von EU-Initiativen zu diesem Thema zu überwachen.

Was ist das Ziel der Joint Focus Group on AI?
Die Gemeinsame Fokusgruppe für KI wird den digitalen KMU und der GFS helfen, die Einführung, Nutzung und die Auswirkungen der KI und verwandter Technologien (Robotik, Automatisierung im Allgemeinen, maschinelles Lernen usw.) im Laufe der Zeit zu verstehen. Die Fokusgruppe wird zusammenarbeiten, um den derzeitigen Stand der Einführung und Nutzung der KI zu definieren und in den nächsten drei bis fünf Jahren zu verfolgen, wie und was sich durch die Einführung von Instrumenten im Zusammenhang mit der KI ändert (z. B. wie sich das Management und die Datenintegration, die Produktions-, Unterstützungs- oder Managementprozesse ändern) und welche sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen diese Änderungen haben (z. B. Qualifikationen, Einstellung, Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen).
Wer kann beitreten?
Mitglieder, die sich auf die Bereitstellung von KI-Lösungen konzentrieren oder intensive KI-Anwender sind. Wir wollen einen Pool von Unternehmen bilden, die sich der KI-Fokusgruppe anschließen können und die über einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren zur Information der EU-Politik beitragen werden. Daher wird erwartet, dass das Mitglied an 1-2 Sitzungen der Fokusgruppe pro Jahr teilnimmt.

Vorteile der Teilnahme:
Reise und Unterkunft sind inklusive.
Der Nutzen für die Teilnehmer besteht nicht nur in der Sichtbarkeit auf europäischer Ebene, sondern auch darin, Erfahrungen, Probleme und kritische Fragen direkt an die Europäische Kommission weiterzugeben, die, wenn sie auch in anderen europäischen Bereichen erkannt werden, zu neuen Gemeinschaftsinitiativen führen können, z.B. in Form von Verordnungen, Leitlinien, Forschungslinien oder Fonds.

Zeitachse:
Bis zum 10. Januar 2020: Offener Aufruf zur Teilnahme an der Fokusgruppe für KI
Februar – März 2020: Erstes Treffen der Fokusgruppe vor Ort
September – Oktober 2020: Zweites Treffen der Fokusgruppen (online)
Die Fokusgruppe hat eine Laufzeit von etwa 3 bis 5 Jahren und trifft sich zweimal im Jahr (online oder persönlich).

Die Europäische Kommission und DIGITAL SME werden etwa 20 KMU für die Teilnahme an der Focus Group on AI auswählen. Senden Sie Ihre Bewerbung hier: https://www.digitalsme.eu/european-focus-group-on-artificial-intelligence/
Bei Fragen steht Ihnen Frau Annika Linck (a.linck@digitalsme.eu) gerne zur Verfügung.