Lisa Ehrentraut Keine Kommentare

BITMi Mitgliederbefragung zur Corona-Krise

In einer Blitzumfrage haben wir ein Stimmungsbild unserer Mitglieder zur Corona-Krise erhoben. Die Erfahrungen unserer Mitglieder spiegeln dabei ein zweigeteiltes Bild wider: Einerseits sind viele Unternehmen teils stark negativ betroffen, andererseits gibt es auch Mitglieder, die gerade jetzt viele Anfragen erhalten. So offenbaren sich auch viele Chancen in der Krise, mit Hilfe der Digitalisierung das Leben und Arbeiten weiter aufrecht zu erhalten.

Auf die Frage, wie stark ihr Unternehmen aktuell von der Corona-Krise betroffen ist, antworten über 30% mit „sehr stark“ oder „stark“. 38% der Befragten sind nach eigenen Angaben nur moderat von der Krise betroffen und fast 30% geben an, kaum oder gar nicht betroffen zu sein. Die meisten der Betroffenen berichten von gestoppten oder abgesagten Projekten sowie einem drastischen Auftragsrückgang. Auf der anderen Seite gibt es IT-Unternehmen, die gerade jetzt von Anfragen überrannt werden, beispielsweise im Cloud-Bereich und zu Lösungen, die den Unternehmensbetrieb auch unter den Corona-Maßnahmen ermöglichen. Projekte, die nicht in direktem Zusammenhang mit der Krise stehen, werden allerdings von den oft mittelständischen Kunden auf Eis gelegt, da sie selbst mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben.

63% der befragten IT-Mittelständler verzeichnen schon jetzt Umsatzeinbuße. Im Ausmaß zeigt sich auch hier differenziertes Bild: 36% der BITMi-Mitglieder berichten von einem Rückgang bis zu 25% des Umsatzes. Weitere 22 % der Unternehmen geben einen Rückgang von bis zu 50% an, während bei knapp 20% der IT-Mittelständler die Umsatzeinbuße bei über 50% liegen. Trotz dieses teils drastischen Rückgangs mussten erst 28% der befragten Unternehmen Kurzarbeit anmelden. Genauso verhält es sich mit den Hilfsangeboten vonseiten der Regierung. Bisher haben erst 27% der teilnehmenden IT-Mittelständler Hilfsangebote des Landes oder des Bundes in Anspruch genommen.

Hier finden Sie die Ergebnisse der BITMi Mitgliederbefragung auf einen Blick: https://www.bitmi.de/wp-content/uploads/BITMi-Mitgliederbefragung-Corona.pdf

Shenja Panik Keine Kommentare

Und wo hosten Sie? Sicheres Hosting mit „Software Hosted in Germany“

Datenschutz und sicheres Hosting sind aktuell wichtiger denn je. Durch die Coronakrise hat sich das Arbeitsleben grundlegend verändert. Viele Unternehmen erkennen nun, dass ein produktives Weiterarbeiten auch aus dem Homeoffice möglich ist. Dabei darf die Datensicherheit allerdings nicht vernachlässigt werden.

Eine aktuelle Umfrage unter 500 IT-Experten des Markt- und Meinungsforschungsinstitutes Civey im Auftrag des eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V zeigt auf, dass viele Unternehmen momentan noch auf Dienste außerhalb Europas setzen. So gaben zwischen 20,4 % und 26,6 % der Befragten an, verschiedene Cloud-Dienste außerhalb Europas zu nutzen. Eine Entwicklung, die sowohl IT-Experten beunruhigt als auch Anwender verunsichert.

Das „Software Hosted in Germany“-Siegel des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. vermittelt Ihren Kunden genau diese Sicherheit. Während “Made in Germany” international als Synonym für höchste Qualität und begeisterte Kunden steht und den hervorragenden Ruf deutscher Produkte widerspiegelt, steht das Gütesiegel „Software Hosted in Germany“ für Sicherheit und Vertrauen in deutsches Recht.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.software-made-in-germany.org/software-hosted-in-germany

Bianca Bockhoff Keine Kommentare

Solidarität in Zeiten des Coronavirus – BITMi Mitglieder helfen

Das Coronavirus breitet sich aktuell immer weiter aus und fast täglich werden von Seiten der Politik neue Maßnahmen in Kraft gesetzt, um die Verbreitung zu verlangsamen. Die aktuelle Lage beeinträchtigt damit immer mehr Abläufe in unseren Unternehmen –Schulen und Kitas schließen und Mitarbeiter müssen für mehrere Wochen aus dem Homeoffice arbeiten.

In vielen Fällen können digitale Lösungen dazu beitragen, den Geschäftsbetrieb weiter aufrecht zu erhalten und produktive Arbeit zu ermöglichen. Einige unserer BITMi Mitglieder haben sich entschlossen, angesichts dessen ihre Lösungen zeitweise kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Unser europäischer Dachverband European DIGITAL SME Alliance hat daraufhin eine eigene Kampagne gestartet. Unter #SMESvsCOVID19 (deutsch: Mittelstand gegen COVID19) verbreiten sie Lösungen weiter, die das Leben und Arbeiten in Corona-Zeiten einfacher macht. Unter folgendem Link können Sie sich für die Kampage eintragen oder nach digitalen Lösungen suchen, die Ihnen weiterhelfen: www.digitalsme.eu/solutions/

 

Hier finden Sie die Liste der BITMi-Mitglieder, die mit ihren Produkten kostenlos weiterhelfen möchten:

alfaview: Mit der digitalen Technologie alfaview können 30, 50, 100 oder mehr Personen parallel miteinander kommunizieren, sich face-to-face sehen und kollaborativ an Projekten arbeiten. Mehr Informationen zu alfaview free plus unter www.alfaview.com

tracklean: Mit der SaaS-Lösung TrackLean können Sie Unterzeichnungsprozesse digital abwickeln und somit Ihre Genehmigungs- und Vereinbarungsvorgänge aufrechterhalten. Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tracklean.com. Freischaltung unter steffen.landgraf@solutiance.com

KNOW&SHARE: Mit KNOW&SHARE können insbesondere KMUs extrem schnell alle wesentlichen Informationen und Abläufe abbilden und ortsunabhängig mit allen Mitarbeitern teilen. Die Wissensplattform KNOW&SHAREwird für drei Monate inklusive Coaching eines Wissensredakteurs via Webmeeting kostenlos angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.know-and-share.com/webmeeting Kostenlose Einrichtung anfordern unter: kleimeyer@tooltime-consultants.de.

DRACOON: Komplett kostenfreie Vollversion mit 10 Benutzern / 20 GB bis 30. September 2020, Dateien DSGVO-konform speichern, verwalten und versenden; Alle Mitarbeiter können DRACOON als File Service per Web Browser, Windows/Mac Client oder auf ihren Mobile Devices über die speziell dafür entwickelten Apps nutzen. Damit kann auch aus dem Homeoffice oder unterwegs sicher und komfortabel auf alle Daten zugegriffen werden. Mehr Informationen finden Sie unter dracoon.com/gemeinsam-corona-besiegen

humbee: humbee ist der sichere, digitale Arbeitsplatz aus der Cloud, mit dem man endlich alle Informationen an einem Ort findet, sodass Menschen, die an einem Thema arbeiten, immer und von überall perfekt informiert sind. Mehr Informationen zu humbee erhalten Sie hier: humbee.de. Kontakt unter: burghardt.garske@humbee.de

cidaas: cidaas steht für Cloud Identity and Access Management System und bietet mit seinen Features: Single Sign-On, Rollen-/Gruppenmanagement und der 2 Faktor-Authentifizierung eine moderne sowie sichere Möglichkeit dediziert und ortsungebunden auf wichtige digitale Services/ Applikationen zuzugreifen. Weitere Informationen: www.cidaas.com Für die Integration, eine kurze Einweisung oder bei Fragen können Sie sich jederzeit an sadrick.widmann@widas.de wenden.

Billomat: Billomat ist ein webbasiertes Buchhaltungsprogramm, mit dem Kunden ihre Buchhaltung von überall schnell, sicher und effektiv erledigen können. Mithilfe der mobilen App und der SSL-verschlüsselten Cloud-Technologie können Rechnungen und Mahnungen bequem von unterwegs verwaltet werden. Fragen Sie den Registrierungscode beim BITMi Team (kontakt@bitmi.de) an. Weitere Informationen unter www.billomat.com

OMOC.interactive: Online Belegungskalender für Räume oder Ressourcen und Abrechnungssystem für Veranstaltungen und Seminare. Jetzt für Kunst- und Kulturschaffende Betriebe die ersten 6 Monate kostenfrei. Homepage: https://www.online-raumverwaltung.de/

PIPEFORCE: PIPEFORCE ist eine digitale Workflow- und Integrationsplattform, um Enterprise Open Source Software integriert zu nutzen. Auf der Plattform kombinieren wir die besten Lösungen in den Bereichen digitale Zusammenarbeit, Workflow-Management, Monitoring und Analytics. Aktuell sind dafür bereits 150 Open Source Lösungen „Out-of-the-Box“ verfügbar. Aufgrund der Corona-Krise unterstützen wir aktuell Unternehmen unbürokratisch und schnell, mit einem kostenfreien Software-Paket für das Digitale Home Office auf unserer Plattform. Im Paket enthalten: Dateien DSGVO-konform speichern, gemeinsam bearbeiten, sicher versenden, Videokonferenz, Chat, gemeinsame Aufgabenverwaltung und eFormulare für das strukturierte Input-Management (z. B. über die Homepage). Mehr Informationen finden Sie unter: pipeforce.io/digitales-homeoffice Kontakt und Freischaltung über: office@logabit.com

Innolytics Collaboration Software: Arbeitspakete verteilen, Besprechungen organisieren, Mitarbeiter*innen laufend informieren und immer den Überblick bewahren. Damit Sie trotz der aktuellen Krise nahtlos weiterarbeiten können. Die Innolytics Collaboration Software ist kostenlos bis 50 Nutzer*innen! Weitere Informationen unter: www.innolytics.de/collaboration-software/

Die Cloud ERP Software weclapp hilft Ihnen dabei, die Digitalisierung zu beschleunigen und kann problemlos aus dem Home Office bedient werden. Ob CRM, Warenwirtschaft oder Buchhaltung – mit weclapp können alle wichtigen Geschäftsprozesse in einer intuitiven All-in-One-Software gemeinsam gesteuert werden. Wir bieten Ihnen weclapp 3 Monate kostenlos an. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht (sales@weclapp.com). Weitere Informationen finden Sie unter: www.weclapp.com

quintet24.com: Im Portal können Warenanbieter Programme für den Handel oder im Retail anbieten. Das Angebot wird in frei definierbaren digitalen Workbooks (Prospekte) illustriert. Produkte sind dabei integriert und aus dem Workbook orderbar. Damit haben wir erreicht, dass Einkäufer des Handels selbständig ohne Außendienst auch komplexe Serien ordern können. Ausgelöst durch die Krise bieten wir allen Herstellern an, das Portal unbürokratisch zu nutzen. Produkte holen wir sowohl mit Standardschnittstellen, aber auch über Erfassungsmasken manuell. Wir berechnen bis 31.12.2020 ausschließlich 5 Euro pro echten Auftrag (Entspricht den Fremdkosten der Cloud, Kleinaufträge kostenlos). Weitere Informationen: www.quintet24.com Rückfragen an: hannes@rambold.de

GDI Zeit Compact: Komplett kostenfreie Version für drei Monate. Mit dieser mobilen Zeiterfassung von GDI Software können Sie sofort loslegen. Per mobile App oder Browser-Anwendung können Ihre Mitarbeiter die Arbeitszeiten jederzeit und überall erfassen, egal ob unterwegs, im Betrieb oder im Home-Office. Natürlich inklusive Antragswesen für geplante Fehlzeiten (Urlaub, Krank, etc.). Genehmigung durch den Vorgesetzten einfach per Knopfdruck. Mehr Informationen unter www.gdi-zeit.de.

#Notfallschichtpläne: Optimale Schichtpläne innerhalb kürzester Zeit für das Hier und Jetzt! Und das trotz Kurzarbeit, krankheitsbedingtem Mitarbeiterausfall oder ständiger Notwendigeit zur Umgestaltung von Dienstplänen. Wir als Firma INFORM erstellen für Sie Dienstpläne. Damit helfen wir Ihnen, die Überlastung Ihrer Mitarbeiter zu reduzieren und Gesundheitsschutz zu gewähleisten – ohne Installationen, Schulungen oder Konfigurationen. Dazu braucht es ein 30-Minütiges Telefongespräch, Sie nennen uns Eckdaten und wir erstellen einen Schichtplan und schicken ihn an Sie. INFORM arbeitet mit pseudonymisierten oder anonymisierten Mitarbeiterdaten und betreibt die IT selbst. Wir werden temporär zu Ihrem Schichtplaner, da wir die Technologe und Kompetenz haben, Pläne unter spezifischen und dynamischen Rahmenbedingugen zu erstellen. Bei Interesse wenden Sie sich unter Nennung des #Notfallschichtplan-Angebots an: workforceplus@inform-software.com oder rufen Sie uns an: +49 (0)2408 9456-3150. Weitere Informationen: #Notfallschichtpläne

proSystem ERP FOOD:  Die sys-pro GmbH bietet eine kostenfreie Version dieser Warenwirtschaft für die schwierige Zeit der Krise und deren anschließenden Auswirkungen. Komplette und komplexe Unterstützung der Abläufe in der Lebensmittelindustrie durch die Funktionsmodule von proSystem ERP Food. Modular aufgebaut entscheiden Sie, welche Funktionen genutzt werden und welche in Ihre Systemumgebung integriert wird. Vom Verkauf, Fakturierung, Produktion, Datenrückmeldung (RFID, Scanner, Datenerfassungsterminals, I-Punkte, Waagen) Preisauszeichner, Qualitätssicherung, Rückverfolgung, Kalkulation, bis hin zum Einkauf. Die Komponentenlösung auf Basis unseres proSystem-Frameworks lässt Ihnen alle Freiheiten: Sie kann im Vollausbau als Komplett-ERP-System arbeiten, die bestehende FIBU ergänzen oder mit anderen integrierten Finanzlösungen wie SAP, CSS oder Datev zusammenwirken. Der Vorteil unserer ERP-Module liegt in der branchenspezifischen Auslegung und ihrer in den Alltagsabläufen der Lebensmittelproduktion erprobten Prozessnähe. Insbesondere unterstützen wir die Herstellung und den Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren, Backwaren, Kaffee, Tee, Süßwaren, Convenience-Produkten, Wein, etc.

proSystem MES FOOD: Die sys-pro GmbH bietet eine kostenfreie Version dieser Produktionssteuerung für die schwierige Zeit der Krise und deren anschließenden Auswirkungen. In der Produktionskette halten die modularen Prozesslösungen von proSystem MES FOOD ihre Abläufe effizient und situationsorientiert zusammen. Kernaufgabe unserer MES-Lösungen ist es, die Qualität und den Durchsatz auch unter variablen Bedingungen sicherzustellen, ohne den zeitkritischen und hochsensiblen Gesamtprozess aus den Augen zu verlieren. Die Strukturen in der MES-Lösung sind in besonderem Maße an Produkte von SAP angepasst und über ein Standardinterface (CP) via SAP-ALE leicht zu integrieren.

Entwicklungskapazität im .Net c#: für dringende Projekte zum Selbstkostenpreis bei der sys-pro GmbH

Cryptshare-Soforthilfepaket (Datei-Transfer und sicherer E-Mailversand): Cryptshare ist ein sicherer digitaler Transferdienst. Als solcher stellt Cryptshare sicher, dass Ihre Daten überall während ihrer Reise von Absender zu Empfänger dort geschützt werden, wo sie Risiken ausgesetzt sind; d.h. ab dem Zeitpunkt, an dem sie die relative Sicherheit Ihrer Firewall verlassen.
– Kostenfreie Nutzung der Vollversion (SaaS oder On-Premises)
– 25 Benutzer (Named User)
– Bis einschließlich 30.06.2020
– Unterstützung bei der Einrichtung
– Mitarbeiter-Schulung inklusive
http://cryptshare.click/90tagekostenlos-bitmi

SmartWe: Mit SmartWe vom Büro zum digitalen Home-Office: Die app-basierte Cloud-CRM-Lösung ermöglicht den schnellen und einfachen Start, sich digital neu zu organisieren und trotz der gebotenen Distanz persönliche Kundenbeziehungen zu gestalten. SmartWe ist eine zentrale Lösung mit leistungsfähigen Funktionen für Vertrieb, Marketing und Service, unterstützt Ihr Team in der täglichen Arbeit – überall und jederzeit und bietet TÜV-zertifizierte Datensicherheit. Mit SmartWe bieten wir KMUs kostenfreies CRM für digitales Arbeiten im Team und optimale Kundenbetreuung – ab sofort bis Ende 2020: www.smartwe.de

Scopevisio: Software fürs Home-Office kostenlos. Mit der Homeoffice Unternehmenslösung von Scopevisio haben Sie von jedem Ort aus Zugriff auf Dokumente, Kontakte und Aufgaben und arbeiten gemeinsam auch an verteilten Standorten produktiv zusammen. So sichern gerade mittelständische Unternehmen in der aktuellen Situation den zuverlässigen Wissenstransfer und den schnellen Informationsaustausch. Scopevisio stellt die Home-Office Unternehmenslösung bis Ende 2020 kostenfrei zu Verfügung. Video-Tutorials zum Onboarding und tägliche Webinare sind inklusive. Damit möchte das Bonner Unternehmen ein Zeichen der Verbundenheit setzen und Unternehmen unbürokratisch dabei helfen, die Zusammenarbeit über Grenzen hinweg zu organisieren. Infos und Software-Download unter: https://lp.scopevisio.com/home-office-unternehmensloesung
Shenja Panik Keine Kommentare

Sonderkurs zum „E-Business-Manager“ wegen Corona-Krise jetzt mit Spezial- und Solidaritätskonditionen

#WirBleibenZuhause: Sonderkurs zum „E-Business-Manager“ wegen dem Corona-Virus 

 

Wir alle stehen derzeit unter dem massiven Eindruck der Auswirkungen der Corona-Krise auf Gesellschaft und Wirtschaft. Selbstverständlich sind wir dabei in Gedanken bei den Menschen, die insbesondere unter den gesundheitlichen Folgen leiden oder sogar sterben. Entsprechend unterstützen wir alle Maßnahmen, die zu einer Verhinderung der gesundheitlichen Auswirkungen für unsere Mitmenschen führen. In der Konsequenz bedeuten diese Maßnahmen aber auch, dass es zu einer enormen Beeinträchtigung der Wirtschaft, der Unternehmen und der Mitarbeiter kommt. Von Home Office, über Kurzarbeit bis hin zu einem Jobverlust sind die Folgen für die Arbeitnehmer weitreichend. In diesem Zusammenhang gibt es aber auch die Möglichkeit, diese Zeit als Chance für die persönliche oder betriebliche Weiterbildung zu nutzen, um sich auf die Zeit nach der Corona-Krise vorzubereiten, die sicherlich nicht durch weniger, sondern durch ein mehr an Digitalisierung gekennzeichnet ist.

 

Deswegen bieten wir einen Sonderkurs für die bekannte und erfolgreiche Weiterbildung zum „E-Business-Manager“ – jetzt in einer reinen Online-Fassung – an. Die Teilnehmer erarbeiten sich über 3 Monate berufsrelevante Kompetenzen speziell für die digitale Wirtschaft und die Digitale Transformation von Unternehmen und steigern damit ihre zukünftigen Karriere-/Einstiegschancen. Sie entwickeln zudem potenzielle Wettbewerbsvorteile für Ihre Unternehmen im Online-Wettbewerb und können elektronische Geschäftsprozesse gestalten. Es geht über die Grundlagen des E-Business hinaus vor diesem Hintergrund um die Frage, wie elektronische Mehrwerte in den Bereichen Einkauf (E-Procurement), Verkauf (E-Shop) und Handel (E-Marketplace) erzeugt und aufgebaut werden. Deswegen wird dieser Kurs mit einem offiziellen Abschluss zum „E-Business-Manager“ der Universität Duisburg-Essen abgeschlossen, was einer echten beruflichen und anerkannten Weiterqualifikation entspricht.

 

Hier die Eckdaten zum Sonderkurs:

Kursbeginn: 18.04.2020

Anmeldefrist: 15.04.2020

Kursprüfung: 08.08.2020

 

#WeiterbildungVsCorona: Kostenlose Teilnahme bei Jobverlust durch Corona-Krise!* 

 

Unsere Verantwortung und Solidarität als Hochschule und Lehrkörper in der aktuellen Corona-Krise für die Gesellschaft verpflichten uns, unseren Beitrag für die Mitarbeiter leisten, die ihren Job durch die Corona-Krise verloren haben. Deswegen bieten wir bis zu 50 Plätze in diesem Sonderkurs für diese Mitarbeiter kostenlos an, um ihnen durch diese Qualifikation einen leichteren Wiedereinstieg in das Arbeitsleben nach der Corona-Krise zu ermöglichen.

 

#WirVsVirus: Besondere Konditionen für Gruppenanmeldungen aus Unternehmen!*  #WirVsVirus

 

Unternehmen, die mehrere Teilnehmer aus der Kurzarbeit oder dem Home-Office anmelden, um die Chance und die Zeit zu nutzen, um ihre Mitarbeiter jetzt weiterzubilden, erhalten ein 2+1-Angebot (zwei Teilnehmer zahlen – ein weiterer Teilnehmer ist kostenlos). Dieses Modell kann auch mehrfach angewendet werden.

 

* Bitte beachten Sie die diesbezüglichen Rahmenbedingungen bei der Anmeldung

 

Alle Informationen finden Sie unter www.e-business-manager.de

 

Alle Informationen zu der Anmeldung finden Sie hier: https://www.e-business-manager.de/anmeldung

 

Fragen und Anmeldungen erfolgen hier: https://www.rca.uni-due.de/e-business-manager/anmeldung-e-business-zert/

Shenja Panik Keine Kommentare

BITMi Medienkooperation in F.A.Z Digital & F.A.Z Kiosk: „DIGITALISIERUNG JETZT!“ aus dem unabhängigen Verlagshaus Mediaplanet Deutschland.

Die Welt befindet sich in einem Ausnahmezustand. Auch in Deutschland verändert sich das öffentliche und das private Leben. Viele Läden, Kitas und Schulen sind geschlossen. Home-Office wird für immer mehr Menschen zur Regel.

Wie gehen die Menschen mit dieser Regel um. Digitalisierung ist hier der Schlüssel für Produktivität & Agilität für Unternehmen – vor allem auch für KMU!

Der BITMi ist Medienkooperationspartner der ersten Themenkampagne aus dem unabhängigen Verlagshaus Mediaplanet in der F.A.Z. Digital sowie im FAZ Kiosk: ”Digitalisierung jetzt!”, die in Form eines Special-E-Papers an sechs auf einander folgenden Tagen in der F.A.Z Digital (ca. 50.000 Abonnenten) sowie zudem kostenfrei im F.A.Z. Kiosk erscheint.
Im Mittelpunkt stehen Technologien, Dienstleistungen & digitale Innovationen führender Unternehmen für einen schnellen Umstieg in diese neue Lebens- & Arbeitswelt in Zeiten von Corona. In den nächsten Wochen werden sich Meinungsführer und interessierte Menschen vermehrt digital informieren.

Die F.A.Z. Digital ist eine der besten digitalen Zeitungen der Welt. Mit F.A.Z. Kiosk erreichen Sie Top-Entscheider – vor allem aus dem deutschen Mittelstand.

Start der Kampagne: 27.04.-01.05.2020

BITMi-Mitglieder erhalten auf Nachfrage gesonderte Konditionen. Die ersten drei buchenden Unternehmen erhalten zudem ein kostenfreies Interview mit einem Unternehmens-Experten.

Alle Informationen (Leser/Reichweite/Formate und mögliche Platzierungen) zur Kampagne finden Sie im Online-Mediakit.
Shenja Panik Keine Kommentare

IUBH unterstützt Mitarbeiter(innen) in Kurzarbeit

Die IUBH leistet als Bildungsträger einen aktiven Beitrag zur Bewältigung der Herausforderungen für die BITMi Mitgliedsunternehmen und ihre Fachkräfte in Kurzarbeit:

Ab sofort können alle Betroffenen von Kurzarbeit, deren Arbeitsausfall 50 Prozent oder mehr beträgt, für bis zu sechs Monate kostenlos im Fernstudium der IUBH studieren. Zur Auswahl stehen unter www.iubh-fernstudium.de/kurzarbeit  rund 50 Bachelor- und Masterprogramme, u.a.  im Bereich IT & Technik, Wirtschaft & Management u.v.m..

 

Das Fernstudium der IUBH kann vollständig online absolviert werden. Mit dem aktuellen Angebot können Kurzzeit-Betroffene im Bachelor bis zu 1.800 Euro, im Master bis zu 3.000 Euro sparen. Nach Ende der sechs Monate entstehen keinerlei finanzielle Verpflichtungen, der Zugang zum Portal endet automatisch. Gleichzeitig können erworbene Kompetenzen auf ein späteres Studium an der IUBH oder einer anderen Hochschule angerechnet werden.

 

Lisa Ehrentraut Keine Kommentare

Jetzt verfügbar: IT2match APP des KIW

Starten Sie Ihr Kooperationsprojekt mit IT2match!

Die B2B Matching-Plattform IT2match steht nun in allen gängigen App-Stores kostenfrei zum Download bereit.

 

Starten Sie Ihr Kooperationsprojekt mit IT2match! Über die Matching-Plattform können IT-Unternehmen effizient passende Kooperationspartner finden und sich untereinander vernetzen. So entstehen in IT-Konsortien Softwaregesamtlösungen. Profitieren Sie von der neuen Matching-Plattform, die vom Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft entwickelt worden und ab dem 01. April 2020 in allen gängigen App-Stores kostenfrei erhältlich ist.

IT2match bietet Ihnen:

  • eine geschlossene Plattform für die qualifizierte Vernetzung in der IT-Wirtschaft
  • Vorschläge passender Kooperationspartner für Softwaregesamtlösungen
  • die Grundlage für innovative Geschäftsmodelle

Mehr Infos erhalten Sie hier.

Lisa Ehrentraut Keine Kommentare

Starten Sie Ihr Kooperationsprojekt mit IT2match!

Am 01.04. um 13:30 Uhr startet unsere Matching-Plattform IT2match!

Der Launch der Matching-App IT2match nimmt einen zweiten Anlauf! Leider kam es beim Upload der App auf die Plattformen Google Play Store und Apple Store aufgrund der Ausfälle durch Corona kurzfristig zu Verzögerungen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. Nun wird IT2match ab Anfang April 2020 in allen gängigen App Stores kostenfrei erhältlich sein.

Mit IT2match können IT-Unternehmen effizient passende Kooperationspartner finden und sich untereinander vernetzen. So entstehen in IT-Konsortien Softwaregesamtlösungen. IT2match ist eine Matching-Plattform für Softwareanbieter, die nun als App angeboten wird, im Laufe des Jahres wird aber auch die Browserversion folgen. IT2match schafft eine geschlossene Plattform für die qualifizierte Vernetzung der gesamten IT-Branche.

Die Plattform wurde vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft entwickelt.

Seien Sie dabei, wenn IT2match am 01.04.2020 um 13:30 Uhr an den Start geht und starten Sie Ihr Kooperationsprojekt. Hier geht es zur Anmeldung.

Lisa Ehrentraut Keine Kommentare

Coronavirus: Unterstützung für Unternehmen

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen werden mit den Folgen der Pandemie zu kämpfen haben. Die meisten Digitalunternehmen sind im ersten Moment nicht so stark getroffen, da sie ihr Geschäft tatsächlich häufig fast unverändert im Homeoffice weiterführen können. Doch in absehbarer Zeit werden auch sie dadurch getroffen, dass die Kunden nun sparen müssen, ihrem Geschäft nicht mehr nachgehen können und die erworbenen Digitalprodukte schlicht zeitweise nicht brauchen.

Um den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus zu begegnen, hat das Bundeswirtschaftsministerium verschiedene Maßnahmen verabschiedet. Informieren Sie sich jetzt auf den Seiten des BMWi und der KfW über Möglichkeiten für Ihr Unternehmen:

BMWi: Auswirkungen des Coronavirus: Informationen und Unterstützung für Unternehmen

KfW: KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen

Lisa Ehrentraut Keine Kommentare

Digitaler Mittelstand gegen COVID-19 – Seien Sie dabei!

COVID-19 trifft Deutschland und ganz Europa hart. In dieser schweren Zeit bietet der innovative digitale Mittelstand viele gute Lösungen, damit Menschen in Verbindung bleiben und ihrer Arbeit nachgehen können. Ob Smart Work, virtuelle Konferenzen, KI-Modelle für die Krankheitsverbreitung oder e-Learning: die Antworten auf diese Herausforderungen sind digital. In Zeiten der sozialen Isolation brauchen die Menschen digitale Anwendungen um zu arbeiten, sich abzulenken und mit ihren Mitmenschen verbunden zu bleiben.

Unser europäischer Dachverband European DIGITAL SME Alliance startet deshalb eine Kampagne zur Vorstellung digitaler Lösungen, die den Umgang mit COVID-19 vereinfachen.

Unter dem folgenden Link können Sie Ihre Lösung vorstellen. DIGITAL SME wird sie dann einem breiten Publikum unter dem Hashtag #SMESvsCOVID19 präsentieren:

https://www.digitalsme.eu/digital-solutions-to-covid19/

Gemeinsam zeigen wir so die Stärke des digitalen Mittelstands und seiner sicheren und kreativen Lösungen.

 

P.S.: Aus unserem BITMi Netzwerk heraus gibt es jetzt auch tolle Unterstützungsangebote, die Sie hier finden: Solidarität in Zeiten des Coronavirus – BITMi Mitglieder helfen