Dana Muth Keine Kommentare

Am 15.01.2019 ist Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge rund um das Rechenzentrum // 10 Jahre future thinking 2019: neues Format, neue Location // Alles am 11. April 2019

 

Frankfurt am Main, 11.12.2018. Der Countdown läuft! Noch bis 15. Januar 2019 können sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Einzelpersonen um den Deutschen Rechenzentrumspreis bewerben. Wettbewerbsbeiträge können in einer der folgenden Kategorien eingereicht werden: Ideen und Forschungen rund um das RZ, RZ-Klimatisierung und Kühlung, RZ-Energietechnik, Innovationen im Whitespace, Ressourceneffiziente Rechenzentren.

Die Preisträger bestimmt eine unabhängige Fachjury aus Experten aus Wirtschaft, Verbänden, Fachmedien, Forschung und Lehre. Zusätzlich stimmen die Leser von DataCenter-Insider.de (Vogel IT-Medien GmbH) über den Online-Publikumspreis ab. Verliehen werden die begehrten Awards am 11. April 2019 im Chamäleon Beach im Rhein-Main-Gebiet.

Die Gründungsidee des Deutschen Rechenzentrumspreises ist heute aktueller denn je. Über alle Branchen hinweg sind Klimawandel und Ressourcenverfügbarkeit zentrale Themen. Die Zahl der Rechenzentren steigt jährlich und mit ihr der immense Bedarf an Energie. Auch wenn die Server selbst immer effizienter werden, führt allein ihre Anzahl in manchen Regionen bereits zu Energieengpässen. Es braucht Innovationen, um Energien einzusparen und Ressourcen zu schonen. Hier ist der Deutsche Rechenzentrumspreis sowohl Gradmesser für Branchentrends als auch Gütesiegel für zukunftsweisende Ideen. Mit Blick auf Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zeichnet der Preis bereits seit 2011 innovative Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren aus.

Die Gala zur Verleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises findet am Abend der wichtigsten Networking-Plattform der deutschen RZ-Branche statt. Bereits zum zehnten Mal startet am 11. April 2019 die future thinking. Grunderneuert präsentiert sich der Branchentreff mit zahlreichen Ausstellern, Speakern und Gästen aus Fachpresse und Politik zum ersten runden Jubiläum: An einem Tag auf einer Fläche in neuer Location (Chamäleon Beach) finden kurze Impulsvorträge als Silent Conference mitten auf der Messe statt. Feste Pausenzeiten fallen weg, stattdessen gibt es an Kommunikationstischen durchgängig Gelegenheit zum Austausch. Dazu versorgt ein neuartiges Cateringkonzept Besucher über den ganzen Tag mit Snacks und Getränken. In der Halle und an den Ständen erwarten die Besucher jede Menge Überraschungen. Tickets gibt es ab sofort auf www.future-tinking.de.

Allgemeine und weiterführende Informationen

Über den Deutschen Rechenzentrumspreis
Der Deutsche Rechenzentrumspreis wurde 2011 von Ulrich Terrahe, Experte für Rechenzentren und Geschäftsführer der dc-ce RZ-Beratung, ins Leben gerufen. Seitdem zeichnet der Preis zukunftsweisende Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren aus. Der DRZP ist die wichtigste Auszeichnung der Branche in Deutschland. 2019 findet die festliche Preisverleihung erstmals im Chamäleon Beach mitten im Rhein-Main-Gebiet statt.

Über die future thinking
Die 2010 von Ulrich Terrahe initiierte future thinking versteht sich als Networking-Plattform für die Datacenter Community. Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen, die innovative Lösungen bieten und suchen, zusammenzubringen und die Branche zu einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit ihren Ressourcen zu motivieren. Weiterführende Informationen zum Deutschen Rechenzentrumspreis und zur future thinking
finden Sie unter: https://www.future-thinking.de/