Dana Muth Keine Kommentare

Die digitale Welt netzwerkt in Thüringen. 30 hochkarätige Referenten zu Gast in der Landeshauptstadt.

Besuchen Sie BITMi und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft auf der Begleitausstellung.

6 Wochen vor der 4. Ausgabe der #ITLS, der interaktiven Fachmesse für Digitalisierung in Mitteldeutschland am 28. März 2019 in Erfurt, geben die Veranstalter das begleitende Rahmenprogramm bekannt. 30 hochkarätige Referenten hat der Messebeirat aktuell verpflichten können, um den begleitenden Kongress möglichst praxisnah und anwenderorientiert zu gestalten. Über Best-Practice-Fallbeispiele erhalten die Fachbesucher aus Wirtschaft und Verwaltung Zugang zu den Herausforderungen der Digitalisierung sowie effizienten Lösungsansätzen.

 

Wettbewerbsvorteile durch Digitalisierung

„Ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO hat sich in den verschiedensten unternehmerischen Bereichen viel Bewegung gezeigt: Prozessabläufe wurden verändert, digitale Workflows unter dem Aspekt der Datensicherheit verschlankt und optimiert.“, erklärt Tilo Müller, Geschäftsführer Bechtle IT-Systemhaus und Vorstand des ITnet Thüringen e.V. „Die Digitalisierung bietet uns unglaubliches Potential, wenn wir sie gezielt einsetzen. Ein Erfahrungsaustausch, wie er hier im Rahmen der #ITLS stattfindet, bildet für alle Teilnehmer den perfekten Rahmen für ein digitales Update und Fundament für intelligentes Networking.“

 

Drei Vortragsbereiche und ein Spezialthema

Der direkte Austausch IT-Anbieter-IT-Anwender steht im Fokus der Veranstaltung; der Netzwerkgedanke soll aktiv gelebt werden. Um das Matching Anwender-Anbieter perfekt zu inszenieren, untergliedern sich die Vortragsreihen und Diskussionsrunden in die Themenschwerpunkte „Produktion & digitale Prozesse“, „Handel & Vertrieb“ und „E-Government & Verwaltung“. Die Teilnehmer profitieren so von Kompetenzen in den für Sie maßgeschneiderten Segmenten. „Mit der richtigen Motivation und Software stimmen Kennzahlen und Zukunftsausrichtung des Betriebs“, weiß auch Roberto Schmidt, Digital Coach im Thüringer Handwerk. In Kooperation mit den Handwerkskammern Erfurt und Südthüringen präsentiert die #ITLS die Vorzüge der Digitalisierung sowie dessen Umsetzungs- und Fördermöglichkeiten im Handwerk. Zu diesem Spezialthema betreibt das Handwerk einen eigenen Ausstellungsbereich und bietet sechs Anwenderworkshops zwischen 10 und 15 Uhr an. Mitwirkende Projekt-Mitgliedsbetriebe erhalten kostenfeien Eintritt zur Fachmesse. Ergänzend stellt die Thüringer Aufbaubank ihr eigens hierzu entwickeltes Förderprogramm „Digital Bonus“ für Thüringer Handwerksbetriebe vor.

 

Intelligente Produktion und Augmented Reality

Künstliche Intelligenz und Automatisierung sollen die Performance der Produktionsprozesse steigern, Kapazitätsengpässen entgegenwirken und Wertschöpfungsprozesse nachhaltig stärken. Der Einsatz von Digitaltechnologien verwirklicht den Ansatz des Lean Managements und offeriert Potentiale in vertikaler, horizontaler und diagonaler Vernetzung. Die #ITLS präsentiert die Möglichkeiten intelligenter IT-Architektur, zeigt Erfolgsbeispiele implementierter Assistenzlösungen auf und belegt den steigenden Stellenwert  von AR-(Augmented Reality) und VR-(Virtual Reality)-Technologien auch außerhalb der Entertainment-Branche. Die Sonderausstellung „Neue Dimensionen – die Zukunft ist 3D“ der Firma rooom AG arrangiert den konkreten Übergang in virtuelle 3D-Welten mit und ohne VR-Brille.

 

Open-Source-Preis auf 15.000 Euro dotiert

Erstmals verleiht das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gemeinsam mit dem ITnet Thüringen den Open-Source-Preis. Der auf 15.000 € Preisgeld bezifferte Award richtet sich an Unternehmen mit Sitz in Thüringen, welche Open Content, Open-Source-Hardware und Open Access Lösungen anbieten. Die Klassifizierung wird absichtlich weitläufig gehalten. Nominierungen für das beste Digitalkonzept 2019 können Unternehmer noch bis zum 28.2. online unter www.itnet-thueringen.de einreichen.

 

Bewegung Software Craftsmanship

Software Craftsmanship, zu deutsch „Software-Handwerkskunst“, ist ein aktueller Trend in der Softwareentwicklung, der als Ziel verfolgt, das Entwickeln von Software verstärkt als Handwerk statt als Ingenieurdisziplin zu interpretieren sowie die Arbeitsweise und Wahrnehmung des Berufsstandes unter schöpferischen Aspekten zu beleuchten. Die Bewegung beruht auf vier Prinzipien: Clean Code, Übung, lebenslanges Lernen und voneinander lernen. In einer Plenumsdiskussion um Software Crafter Benjamin Nothdurft, Technical Lead für Cloud Technologien bei der codecentric AG und Gründer der „Softwerkskammer Thüringen“, zeigt die #ITLS Ursprung, Abriss der Entwicklungshistorie, aktuellen Status sowie alle Formen der Partizipation auf.

 

Recruitment und Know-how-Plattform

Als Netzwerktreffpunkt exzellenter IT-Fachkräfte versteht sich die #ITLS auch als Schauplatz für Bewerber und Unternehmen, die sich vor Ort kennenlernen und Profile austauschen möchten. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die IT- Jobbörse 2019 erweitert um ein sogenanntes „Speed Dating“, welches auf die gezielte Zusammenkunft von IT-Nachfragern und Dienstleistern abzielt. Die Thüringer Agentur für Kreativwirtschaft vermittelt hierzu 20-minütige Impulsgespräche zwischen Dienstleistern und potentiellen Kunden. Interessenten an beiden Job-Formaten können das IT-Profil- und Wissensmanagement der Bewerber vor Ort ausschöpfen. Die Transfer-Plattform unterstreicht den interaktiven Charakter der Veranstaltung.

 

Über die #ITLS

Seit 2016 findet die Mitteldeutsche Messe für Digitalisierung unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Tiefensee im jährlichen Turnus in Erfurt statt. Die B2B-Messe versteht sich als IT-Branchentreffpunkt für führende Dienstleistungsunternehmen, Entscheider und Trendsetter aus den Bereichen Handel, Dienstleistung, Logistik, Verkehr, Industrie, Produktion, Handwerk, Bau und Behörden, Kommunen und Verwaltungen, Bildungseinrichtungen, Politik und Verwaltung, Verbänden und Kammern. Die Veranstaltung mit begleitendem Kongress findet am 28.03.2019 im Parksaal der Arena Erfurt, im Steigerwaldstadion, statt. Ideeller Träger ist das ITnet Thüringen, Veranstalter seit 2018 die Mediengruppe Thüringen.

 

 

Zahlen, Daten, Fakten

Termin: 28. März 2019, 9-18 Uhr

Ort: Arena Erfurt

Veranstalter: Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH

Ideeller Partner: ITnet Thüringen e.V.

Schirmherr: Wolfgang Tiefensee, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Aussteller: 80 (2018: 70)

Fachbesucher: ca. 1.000

Eintritt: 15 €

(kostenfrei für Studenten, nach Vorlage des Studentenausweises und für kommunale Vertreter)

Registrierung vorab online erbeten unter: www.it-leistungsschau.de/Besucher/Besucheranmeldung