Toptermin

27.10.16 | 16:00 BITMi-Workshop Softwarelizenzverträge: Möglichkeiten und Grenzen

mehr erfahren

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Ehrentraut, M.A.Verbandsreferentin
Telefon: 0241 1 89 05 58
Telefax: 0241 1 89 05 55

15.03.2016 | 15:00 Uhr

Neue Europäische Allianz des digitalen Mittelstandes

BITMi Präsident Dr. Oliver Grün überreicht das 10-Punkte-Papier an Gerald de Graaf, Direktor der EU Kommission

  • Launch der „European Digital SME Alliance“, der europäischen Allianz des digitalen Mittelstandes, auf der CeBIT
  • Präsident Dr. Oliver Grün stellt 10 Punkte zur Förderung der Digitalwirtschaft in Europa vor
  • Grün überreicht 10 Punkte Papier an Gerard de Graaf, Direktor der Europäischen Kommission für Digitale Wirtschaft


Hannover 15. März 2016
– PIN-SME, der Europaverband für kleine und mittelständische IT-Unternehmen, hat auf der CeBIT die European Digital SME Alliance, das größte Netzwerk kleiner und mittelständischer IT-Unternehmen in Europa, mit rund 20.000 IT-KMUs europaweit, gelauncht. In der Allianz wirken Vereinigungen aus Italien, Deutschland, Frankreich, UK, Frankreich, Bulgarien, Griechenland und anderen Ländern mit.

Auf der heutigen Auftaktveranstaltung hat Dr. Oliver Grün, Präsident von PIN-SME und nun der European Digital SME Alliance, mit Vertretern nationaler und regionaler IT-Verbände die neue europaweite Mittelstandsallianz gestartet. „Die europäische Wirtschaft ist mittelständisch geprägt. Es gibt zahlreiche nationale Champions, die in ihren Heimatmärkten sogar teilweise Marktführer sind. Diese Unternehmen müssen nun erfolgreich digitalisieren und die europäischen Grenzen überwinden“ erklärt Grün. „Der europäische IT-Mittelstand als Anbieter von digitalen Lösungen kann hier Treiber und Enabler der Digitalisierung der Wirtschaft an der Schnittstelle zwischen IT und deren wirtschaftlichen Entfaltungsmöglichkeiten sein.“

Konkrete Ideen, um die digitale Wirtschaft Europas voranzutreiben und den europäischen Mittelstand zum Weltmarktführer der Zukunft zu machen, hat die Allianz in ihrem 10-Punkte-Papier zusammengefasst. Zentral sind dabei die Einführung eines IT-Mittelstandszentrums als Hub zur Vernetzung mittelständischer IT-Unternehmen als Antwort auf große IT-Konzerne, sowie die Harmonisierung und Vereinheitlichung von Vertragsrecht, Mehrwertsteuer, digitaler Infrastruktur, Urheber- und Patentrecht sowie die Modernisierung des Kapitalzugangs.

Grün überreichte für die European Digital SME Alliance das 10-Punkte-Papier an Gerard de Graaf, Direktor der Europäischen Kommission für Digitale Wirtschaft. Dieser betont dabei die Bedeutung des IT-Mittelstands für die europäische Wirtschaft. „Der IT-Mittelstand steigert Innovation und schafft Arbeitsplätze in ganz Europa. Für eine erfolgreiche Digitalisierung des anwendenden Mittelstands ist er ein entscheidender Wegbegleiter. Ein starker digitaler Mittelstand sichert uns eine starke europäische Wirtschaft der Zukunft“, so de Graaf.

Über die European Digital SME Alliance:
Die European Digital SME Alliance des PIN-SME a.i.s.b.l. vertritt rund 20.000 IT-KMUs europaweit und ist damit das größte Netzwerk kleiner und mittelständischer IT-Unternehmen in Europa.

Weitere Informationen: European Digital SME Alliance, 4, Rue Jacques de Lalaing 1040, Brussels, Belgium, office@digitalsme.eu, Tel.: +32 228 507 29, Internet:
www.digitalsme.eu